fbpx
Blog Events Kooperation Marketing News Über mich

Swiss Blog Family – Zum Jubiläum von MOMof4 ein Award!

Swiss Blog Family

Vor einem Jahr fing alles an

Mein Blog ist seit seit November 2017 online. Genau vor einem Jahr veröffentlichte ich meine ersten Beiträge. Um mich in der Bloggerszene erstmals umzusehen, ging ich schon im 2017 zum Bloggerevent des Jahres – die Swiss Blog Family, In meinem Rückblick von 2017 „grün hinter den Ohren und schon an der Swiss Blog Family“ erzählte ich etwas über meine ersten Blogversuche und wie ich mich damals fühlte an den Kongress zu gehen.

Damals kannte ich noch niemanden und ich hatte keine bestimmten Erwartungen. Die Hinfahrt war damals die reinste Katastrophe und deshalb entschied ich mich dieses Jahr schon am Freitag anzureisen. Glücklicherweise, habe ich meine Familie in Basel und so fuhr ich direkt nach der Arbeit mit den 4 Kindern mit dem Zug zu ihnen.

Swiss Blog Family

Warum ich überhaupt blogge

Mein Blog ist mittlerweile schon recht bekannt geworden und ich erhalte immer mehr Leser*innen und Kommentare. Über die sozialen Netzwerke bin ich in regem Kontakt mit vielen Leser*innen und anderen Bloggern. Ich muss zugeben, trotzdem es eine enorme Belastung ist neben der Arbeit und der Familie noch zu bloggen, gefällt es mir sehr gut und ich möchte es keinen Fall missen.

Immer öfter kommt die Frage auf, warum ich überhaupt blogge. Sehr wahrscheinlich werde ich dem einen kompletten Beitrag widmen, hier gebe ich nur „gschwind“ die Kurzform:

Eigentlich gibt es zwei Gründe:

  1. Nach einem Schicksalsschlag habe ich während der Schwangerschaft mit dem 4. Kind meine damalige Arbeit verloren. Ich musste mich nach dem Mutterschaft also neu orientieren. Ein Blog könnte als Portfolio hinhalten.
  2. Die Hebamme beim 4. Kind meinte, ich hätte so wertvolle Erfahrungen als Vierfachmama, die ich unbedingt mit anderen teilen sollte. Die Idee eines Buches war gegeben. Es wurde dann zwar ein Blog, aber das macht nichts – ich bin sehr glücklich darüber!

Ich gab mir vor einem Jahr ein paar Monate Zeit mein Blog aufzubauen und bin sehr zufrieden, wie schnell alles ging! Kaum hatte ich angefangen, gab es aus der Community Resonanz und Kooperationen klopften an. Diese Umstände trieben mich ständig weiter an. Das Kunstwerk ist es, meine Arbeit und aber vorallem meine Familie mit dem Bloggen zu vereinbaren. Wie mir das gelingt, halte ich dich auf dem Laufenden.

Die Bloggerkonferenz Swiss Blog Family

Mittlerweile habe ich schon viele Bekanntschaften machen können und deswegen freute ich mich über die Möglichkeit schon am Freitagabend mit ein paar Bloggern zusammen zu treffen! Da war Eric der Chefblogger, Anita von Working Mom und die Claudia von Hamerlike. Der Austausch war schon eine gute Einstimmung für den folgenden Tag.

Am Samstag traf ich brav schon früh ein und half den Organisatoren bei der Eingangskontrolle. Es war toll auf viele bekannte Gesichter zu treffen! Unglaublich im Vergleich zum letzten Jahr. Während ich früher wohl (geschäftlich) oft das Netzwerken bei Seite gelassen hatte aus Zeitgründen, sah ich mich nun inmitten (m)eines Netzwerks – und das beste? Ich fühlte mich angekommen.

Den Anfang der Konferenz machte Sophie von Berlin Frekles. Sie berichtete von ihren Anfängen und was ein Blog bedeuten kann. Eine tolle Motivationsspritze für alle Blogger, die im Raum waren. Vor allem gefiel mir ihre Positivität, die sie ausstrahlte! Ich liebe inspirierende Menschen wie sie!

Als nächstes war Michael In Albon von Swisscom zum Thema Selbstvermarktung auf Social Media dran. Er zeigte auf, wie ein Konstrukt von Corporate und internem Influencer funktioniert und was die Vorteile und Gefahren sind. Für mich zeigt dies auf, wie sich die Firmenkommunikation in Zukunft verändern wird. Kommuniziert eine Firma etwas auf ihrem Corporate Netzwerk, wird die Nachricht zeitgleich auch über die internen oder externen Influencern in anderer Tonalität gestreut. Für mich als Marketer ist dieses Thema total interessant, doch ich möchte hier für die Allgemeinheit nicht zu ausführlich werden (falls du dich mehr dafür interessierst – gebe mir Bescheid).

Während der Mittagspause tauschten wir uns aus, machten Selfies und so war die Pause im Nu vorbei.

Swiss Blog Family
Swiss Blog Family – Fotograf Ryan Downes (Insta: @rdownesphotos)

Im Anschluss gab es verschiedene Parallelsessions. Im Vorfeld hatte ich mich angemeldet fürs WordPress für Fortgeschrittene und Podcasts. Im ersteren erklärte Rico F. Lüthi mehr über technische Themen. Bestimmt interessant, doch durch meine Arbeit für mich halt nichts wirklich Neues. Bei der Podcast-Session von Timm Süss konnte ich dafür ganz viel dazu lernen. Sofort kam die Lust auf auch Podcasts zu starten. Doch Moment Muriel, du kannst nicht alles machen!

Der Swiss Blog Family Award

Im Anschluss war die Prämierung der Blogparade angesagt. Auch ich hatte einen Beitrag zum Thema #SuperMomDad eingereicht. Mein Beitrag «Hast du das Zeug zur Supermom?» gewann doch tatsächlich den 3. Platz und ich durfte auf die Bühne meinen Award abholen. Wie habe ich mich gefreut zu meinem Jubiläum ausgezeichnet zu werden! Vor allem deswegen, weil mir das Schreiben des Beitrags einfach gefallen war, da ich über meine authentische Meinung und Vorstellung vom Muttersein berichtet hatte. Meiner Meinung nach geht es uns in den Industrieländern zu gut und der Begriff #Supermom ist doch eher gültig für die Mütter, die ums Überleben ihrer Kinder kämpfen müssen. In jedem Blogpost ist es mir wichtig meine eigenen Erfahrungen und Tipps mit einfliessen zu lassen. Ich möchte inspirierend sein um mit wertvollen Tipps und Vorschlägen einen Mehrwert zu bieten.

Swiss Blog Family Award
v.l.n.r: Silke von Philips Avent, Silvia von Young Mum und ich bei der Übergabe des Swiss Blog Family Awards – Fotograf Ryan Downes (Insta: @rdownesphotos)

VIP-Event im Globus

Anschliessend an den Kongress waren wir Blogger exklusiv im Globus Basel zum #FaszinationGlobus VIP-Event eingeladen. Die wunderbare Dekoration aus 5000 Spiegelkugeln und das Weihnachtsdeko-Sortiment boten das perfekte Ambiente um den Tag beim Apero ausklingen zu lassen. Ich muss zugeben, es war gleichzeitig eine schöne Einstimmung in die Weihnachtszeit.

Vielen Dank Severine und Martin von der Swiss Blog Family für die Organisation vom diesjährigen Event!

Netzwerken macht doch einfach Spass!

4 Comments
Previous Post
17. November 2018
Next Post
17. November 2018

4 Comments

  • Das war die Swiss Blog Family 2018 - Swiss Blog Family

    […] Mom of 4 – Zum Jubiläum von Momof4 ein Award! […]

  • Martin @pokipsie Rechsteiner

    Oh, ja, das Netzwerken macht extrem spass. Genauso aber auch die Instasotires der ankommenden Besucher vom Swiss Blog Family Kongress anschauen. Bei dir habe ich richtig mit gefiebert, ob du es ächt noch schaffst mit deinen kleinen nach Basel zu fahren. Immer wieder faszinierend was du alles so auf die Beine stellst.
    Nächstes Jahr nehme ich meine beiden grossen Mädels mit die dürfen dann Assistieren und den Papa unterstützten, auf das er dieses Mal auch zum Netzwerken kommt.

    • Muriel

      Oh, wie nett, dass du mitgefiebert hast! Ich denke, dein Plan mit den Töchtern ist eine gute Idee!
      Ich freue mich schon auf nächstes Jahr!
      Liebe Grüsse
      Muriel

    • Muriel

      ich finde das schön, dass du deine Töchter mitnehmen möchtest. Wir haben vorallem unseren Sohn in vieles eingebunden. Nun etwas weniger. Aber es kommt wieder.
      Nett, dass du mit mir mitgefiebert hast – ich habe es noch knapp auf den Zug geschafft 😉

      LG
      Muriel

Leave a Reply