fbpx
Aufräumen Familienorganisation PimpYourHousehold Putzen

Was für ein „Chaos-Typ“ bist du?

Ordentliches Zuhause Ordnung Aufgeräumtes Zuhause kein Chaos

Das grosse Problem: CHAOS, UNORDNUNG, SCHMUTZ. Wenn du nach Hause kommst, was für Gefühle hast du denn gegenüber deinem Haushalt? Hast du Panik, wenn es unerwartet an der Türe klingelt? Lädst du gerne Freunde und Familie ein oder vermeidest du es gar? Glaube mir, das geht nicht nur dir so. Viele Familien stehen täglich hilflos dem Chaos, der Unordnung und dem Schmutz in ihrem Zuhause gegenüber.

Du denkst, ich übertreibe? Nein, keineswegs. Kaum wird ein Thema kontroverser behandelt in den Medien als das Putzen. Kürzlich gab es viel Rumor im Rahmen einer veröffentlichten Studie der Belgischen Universität über die angebliche Gefahr des Putzens. Gemäss mehreren Studien des Marktforschungsinstituts Innofact und GfK-Marktforschung haben 14% Probleme mit der Hausarbeit, resp. 25% erledigen sie gerne. Angeblich sollte es sogar seelenreinigend sein. Einer amerikanischen Studien er Vereinigung der Putz- und Waschmaschinenmittelhersteller nach sind 21% der Frauen „Kämpferinnen“ und verbringen viel Zeit mit Putzen ohne je zufrieden zu sein über den Zustand des Haushalts. Weitere 18% würden gerne kaschieren und putzen nur dort, wo es sichtbar sei. Es ist deutlich, dass viele Menschen Putzen nicht mögen, für die meisten jedoch ist ein sauberes Zuhause sehr wichtig. Doch kann man dem Übel Putzen und Ordnung halten entkommen?

Ordentliches Zuhause Ordnung Aufgeräumtes Zuhause kein Chaos
Ordentliches Zuhause

Falsche Massstäbe

Zum Rest, den 60%, die sich von der Hausarbeit total überfordert fühlen, gehörte auch ich bevor ich mich anders organisierte. Obwohl es so viele sind, scheinen die Überforderten fast unsichtbar in unserer Gesellschaft. Dominierend ist in den Medien eher eine unerreichbare Perfektion.

Im echten Leben gelingt es uns eher weniger zu erfahren, wie es denn im Haushalt von Nachbarn tatsächlich aussieht. Es ist eher so, dass wir, wenn wir von Freunden eingeladen werden, die Ordnung und Sauberkeit bestaunen. Doch wie es diese erreicht wurde, was vor der Einladung herumlag und wo verstaut wurde, werden wir nie erfahren können.

Begabt oder talentfrei?

Fass dir ein Herz. Du bist weder faul, noch unfähig. Wenn du aber interessiert bist an einem ordentlicheren Haushalt, so musst du nur lernen, wie man einen Haushalt sauber hält und organisiert. Ordnungssinn haben nicht alle Menschen. Er ist zu vergleichen mit einem absoluten Gehör. Manchen fehlt dies ganz und sie singen jeden Ton falsch, anderen ist es angeboren und sie werden zu hervorragenden Sängern. Die meisten schwanken jedoch irgendwo zwischen den beiden Extremen.

Genau so hält es sich mit den Menschen, die von Geburt aus ordentlich sind. Sie räumen auf, ohne wirkliches Bewusstsein, was sie tun, sie halten alles mühelos sauber.

Der grosse Rest von uns muss das Aufräumen und Organisieren erst lernen. Jedoch ebenso, wie wir lernen können mit anderen Dingen im Leben umzugehen, können wir auch lernen mit Schmutz und Chaos umzugehen. Je mehr wir uns damit auseinandersetzen und je sicherer unser System wird, so einfacher fällt es uns.

Wem Ordnung von Natur aus einfach nicht liegt, muss verstärkt daran arbeiten.

 Lernen, was man nicht von alleine kann

Ganz schade ist, dass man sich keine Scheibe abschneiden kann von ordentlich veranlagten Menschen. Jede*r ist für sich und das Zuhause selbst verantwortlich. Wir können kaum abschauen und die ordentlichen Menschen sind kaum in der Lage zu erklären, wie Ordnung herbeigeführt wird.

Leider werden viel zu viele Bücher übers Aufräumen von ordentlichen Menschen geschrieben. Da ist oft beschrieben, wie leicht es denn fällt aufzuräumen. Auch in Zeitungsartikeln stehen viele Informationen über Putzwütige, die das Aufräumen und Putzen als Therapie verstehen.

Dass diese Annahmen und Ansätze falsch sind, kann man nur verstehen, wenn man ein*e Chaot*in ist! Deswegen kann nur eine Chaotin wie ich anderen Chaoten den Weg zu mehr Ordnung und Sauberkeit aufzeigen.

Siehe auch meinen Artikel Mein Weg zu einem gut organisierten Zuhause

Mein Weg zu einem organisierten Zuhause

Was ist häusliches Chaos?

  • Du hast definitiv ein Chaos-Problem, wenn:
  • Du am Abend dein Bett erst freiräumen musst
  • Du jeden Morgen die Schlüssel suchst
  • Du die Rechnungen nicht zahlst, weil du sie nicht finden kannst
  • Du die Schranktüren immer vorsichtig öffnest, damit nichts herausfällt
  • Du deine Küchenschränke überquellen von leeren Dosen
  • Du das Gesuchte erst findest, wenn du Ersatz besorgt hast
  • Du dich verletzt, weil Dinge am Boden rumliegen
  • Du diese Woche schon 3x Fast-Food gegessen hast, obwohl doch erst Mittwoch ist
  • Dir ständig das Toilettenpapier ausgeht, wenn du gerade auf dem WC bist

….

Doch wie kommst du nun zu einem ordentlicheren Leben? Du möchtest die Lösung wissen?

–>  Einfache Techniken & Kreisläufe  –> HIER AUF DEM BLOG STARTET MEINE REIHE ZU FOLGENDEN THEMEN SCHON DIESE WOCHE! Meine Blogreihe hat den Hashtag #PimpYourHousehold

Folgende Themen erwarten dich in den nächsten Wochen:

Techniken der Haushaltsführung

Aufräumen – Ich zeige auf, wie man mit einfachen und zeitsparenden Methoden ein gutes Ergebnis erreicht

Organisieren – Grundregeln fürs simple Haushalten mit mehr Platz zum Leben

Putzen – Effektive Grundlagen & Putztechniken von Profis (ihr wisst, ich habe mal im Hotel gearbeitet), damit mehr Zeit für andere Dinge bleibt

Planen – Meine Routineplanung erleichtert mein Leben enorm. Ich zeige es dir

Kreisläufe des organisierten Heims

Essen – Ich bin die Menuplanerin à gogo! Ohne diese Skills wäre ich verloren

Kleidung – Erleichtere Dein Leben durchs richtige Einrichten deiner Garderobe und Schränke

Oberflächen & Systeme – Alles sollte glänzen, doch wie putzt man eigentlich die verschiedenen Materialien?

Platz zum Leben – Wie räume ich auf/um um mit verhältnismässig wenig Zeitaufwand aufzuräumen?

Papierkram – Ich helfe dir dein Ablagen und Dokumente zu sortieren und eine einfache Ordnung hinzukriegen

#PimpYourHousehold

Wie geht es nun weiter? Wir treffen uns jeden Mittwoch hier auf meinem Blog! Unter dem Hashtag #PimpYourHousehold erlernt ihr immer mehr einfache Hacks um mal richtig aufzuräumen! Bedenkt, auch eine Diät ist nicht in 2 Wochen gemacht. Es braucht eine dauernde Umstellung. Aber lasst euch Zeit, es wird täglich besser und einfacher.

Melde dich an zu meinem Newsletter um keine Updates zum Thema zu verpassen:

 

3 Comments
Previous Post
20. Dezember 2017
Next Post
20. Dezember 2017

3 Comments

  • Mama mal 3

    Tolle Idee! 🙂 Bin gespannt… jetzt muss ich mich nur noch für den Newsletter anmelden 😀

  • I need sunshine

    Bin total gespannt auf deine Beiträge! Bei uns herrscht irgendwie immer Chaos, seit meine Tochter zum munteren Kleinkind herangewachsen ist. Kaum habe ich mal aufgeräumt, liegt schon wieder was herum.

Leave a Reply