47   210
12   88
36   203
8   78
22   115
48   174
29   263
10   118
24   170
37   305

Zähneputzen – die 5 besten Tipps für Eltern

Zähneputzen

Zähne putzen ist für uns Routine und besonders wichtig, damit das Gebiss von Anfang an gesund bleibt! Kinder sollten diese Routine von uns Eltern von Anfang an lernen. Doch in manchen Familien kann das Zähneputz-Ritual ein Reizthema sein. Wie ich meinen Zahnputzmuffel vom Zähneputzen überzeugt habe und worauf du bei der Zahnpflege deines Kindes achten solltest, verrate ich dir gerne hier. Zudem verlose ich auch zwei elmex-Zahnputzsets für Kinder und Junioren. Da macht Zähneputzen doch richtig Spass!

Warum Zähneputzen von Anfang an wichtig ist

Obwohl viele Eltern es nicht erwarten, betrifft Karies bereits die Kleinsten – leider haben erschreckend viele Kleinkinder schon Löcher in den Zähnen! Ursache sind oftmals zuckerhaltige Getränke aus der Saugflasche.
Dies kann sich sehr negativ auf die spätere Entwicklung auswirken: Denn die Milchzähne dienen bei unseren Kleinsten als Platzhalter für die nachkommenden, bleibenden Zähne. Verliert das Kind sie zu früh, können kieferorthopädische Probleme erfolgen. Weiter führt Karies an den Milchzähnen dazu, dass die später durchbrechenden zweiten Zähne ebenfalls häufiger von Karies betroffen sind.
Deswegen sollte das Zähneputzen schon ab dem ersten Zähnchen regelmässig gemacht werden. Es ist eine Notwendigkeit, dass du dein Kleines dabei unterstützt und es langsam ans eigenständige Zähneputzen heranführst. Wieviel es alleine machen kann, hängt jeweils von seiner Entwicklungsstufe ab.

Jedes Kind ist anders beim Zähneputzen

Unser Grosser hat immer gerne seine Zähne geputzt. Dementsprechend ist mir nicht in den Sinn gekommen, dass es auch Kinder geben könnte, die nicht gerne Zähne putzen. Doch es kam anders: meine Maxi kam 5 Jahre später zur Welt und hatte von Anfang an eine Abneigung gegen jede Zahnbürste! Ab dem Durchbruch des ersten Zähnchens putzte ich ihr regelmässig mit einer Babyzahnbürste die Zähne. Sie wehrte sich jedes Mal. Wirklich jedes Mal. Ich dachte, es würde sich legen. Gleichzeitig war ich überzeugt, dass die Reinigung der Zähne wichtiger sind als ihr Wunsch, es nicht zu tun. Ich blieb also stur und zog das Ritual der Zahnreinigung jeden Tag durch. Sozusagen kurz und schmerzlos. Ich kam mir so furchtbar vor! Sie schrie oft fast verzweifelt! Wie froh wäre ich gewesen, wenn ich damals Unterstützung oder Anregungen gehabt hätte. Doch zu jener Zeit auf Kreta fühlte ich mich alleine unter Menschen, die nicht so viel Wert auf Mundhygiene legten wie ich!

Die Vorbildfunktion ist unheimlich wichtig

Kinder lernen vor allem durch Nachahmung. Sie orientieren sich dabei an Vorbildern, deren Verhalten sie verstehen und nachmachen möchten. So können Kinder viele Werte verinnerlichen und Handlungen üben bis ihre Motorik so weit ist und sie es von selber können. Das bestätigt auch eine Umfrage zum Thema Zähneputzen, die elmex vor zwei Jahren gemacht hat: Kinder von Eltern, die gerne und häufig die Zähne putzen, putzen selber auch gerne und häufiger ihre Zähne.
Ich kann das nur bestätigen. Als Midi und Mini mich mit den Geschwistern beim Zähneputzen gesehen haben, wollten sie es uns gleichtun. Das Gegenteil erlebte mein Mann: Er hatte erzählt, dass seine Mutter seines Wissens nach nie Zähne geputzt habe. Dementsprechend war er kein regelmässiger Zähneputzer und seine Zähne waren allesamt angegriffen. Er lernte erst mit mir wie wichtig Zähneputzen ist.
In meiner Familie wurde mir hingegen vermittelt, dass wir nach jeder Mahlzeit die Zähne putzen müssen. Es gab keine Ausnahme. Ich kann heute noch nicht schlafen gehen, ohne die Zähne geputzt zu haben. UND: ich kann es auch nicht aushalten, wenn meine Kinder ohne Zähneputzen eingeschlafen sind. Passiert dies, wecke ich sie zum Zähneputzen auf (was sie dann über sich ergehen lassen ohne Drama).

Midi beim Zahnarzt. Die jährliche Kontrolle ist sehr wichtig

5 Tipps zum Zähneputzen mit Kindern

  1. Früh anfangen
    Schon ab dem ersten Zähnchen sollte Zähneputzen für Kinder zur Routine werden. Zähne müssen schon von frühester Kindheit an vor Karies geschützt werden, und zwar durch regelmässige Reinigung und mit Hilfe einer fluoridhaltigen Zahnpasta für Kinder wie sie z.B. elmex anbietet. Fluorid gibt den Zähnen die Mineralien zurück und härtet den Zahnschmelz.
    Erkläre also deinem Kind schon sehr früh wie wichtig Zähneputzen ist. Nimm es schon vor dem ersten Zähnchen mit ins Badezimmer, während du deine Zähne putzt. Gib deinem Kleinen schon früh eine Babyzahnbürste z.B. von elmex in die Hand, damit es dich nachahmen bzw. darauf herumbeissen kann.
  2. Sei ein Vorbild
    Klar ist, dass Kinder uns Eltern nachahmen. Ist uns die Zahnhygiene wichtig und leben wir sie vor, übernehmen sie die Kinder auch als unumgängliche Routine. Für uns Eltern kann es eine Win-Win-Situation sein, wenn auch wir unsere Zähne zusammen mit unseren Kleinen putzen. Denn auch uns kann Karies treffen und es ist ebenso wichtig, dass wir die Zahnputzroutine beibehalten. Später kann man auch gemeinsame Zahnputzchallenges machen.
  3. Spass beim Zähneputzen
    Während manche Eltern den Kindern etwas vorsingen oder ein Lied (am besten übers Zähneputzen) vom Smartphone abspielen, mögen Jugendliche ev. lieber ein Hitparadenlied hören. Dies ist übrigens das, was ich jetzt mit meiner Maxi tue – sie putzt sich die Zähne noch immer ungern. Aber mit Musik macht es ihr doch Spass!
    Eine andere Möglichkeit ist, die Zahnputzmärchen von elmex auf dem Smartphone abzuspielen oder während dem Sandmännchen jeweils die Zähne zu putzen. So schafft man eine Routine, die selbst das Kind nicht mehr missen möchte.
  4. Freiheiten einräumen und flexibel sein
    Jedes Kind hat gerne andere Motive auf der Zahnbürste. Ich lasse die Kinder meist selbst entscheiden, welche Farbe und Motive sie haben möchten. Meine Mini mag zum Beispiel auch gerne auf dem Lavabo sitzen, während Midi oft im Stehen vor der Küche noch die Zähne putzt. Wenn meine Kinder besonders müde sind, bringe ich ihnen die Zahnbürste ins Bett. Dann spucken sie in einen Becher.
  5. Dem Alter gerecht die Zähne pflegen
    Anfangs ist es wichtig, dem Baby beizubringen, den Mund richtig zu öffnen. Mit der Zeit hat man das intus und es geht darum, eine bestimmte Zeit lang die Zähne zu putzen. Da helfen sehr oft Sanduhren oder Ablenkungen wie z.B. Grimassen. Später hilft die richtige Ausrüstung, also Zahnbürsten und Zahnpasta. elmex bietet hier z.B. verschiedene dem Alter der Kinder entsprechende Produkte, die auch dem Geschmacksinn der Kinder entsprechen.
Das Zahnpasta-Produkt-Portfolio bietet die «richtige» Zahnpasta für den Kariesschutz für Jung und Alt.

Auf was achten beim Zähneputzen mit den Kindern?

Karies entsteht durch zuckerhaltige und kohlenhydratreiche Kost. Du senkst also schon das Kariesrisiko, wenn du bei deinem Kind den Zucker reduzierst. Mir war das z.B. nicht bewusst, doch die Weltgesundheitsorganisation (WHO) empfiehlt, weniger als 10% der täglich aufgenommenen Kalorien in Form von Zucker zu sich zu nehmen. Um gesund zu leben, sollte man folglich lediglich sechs Teelöffel Zucker (etwa 25 g) aus verarbeiteten Nahrungsmitteln (Obst und Gemüse also nicht mitgerechnet) zu sich nehmen, um gesund zu leben (Quelle: Pressemitteilung der WHO, 4. März 2015).
Um deinem Kind altersgerecht die Zähne zu putzen, brauchst du die richtige Ausrüstung. Es gilt, eine Zahnbürste ab 0 Jahren für den kleinen Mund und Kiefer zu wählen und eine Zahnpasta, die dem Alter entsprechend pflegt – mit passendem Geschmack. Babys und Kleinkinder mögen keine scharfen Zahnpasten wie wir Erwachsenen sie ev. bevorzugen. In einer Umfrage bei Schweizer Zahnärzteninnen und Dentalhygienikerinnen von 2020 ging hervor, dass die Traditionsmarke elmex® die Nr. 1 der empfohlenen Zahnpasten für Kinder ist (Umfrage zu Zahnpasten bei 133 Zahnärzten und 75 Dentalhygienikerinnen in der Schweiz, Jan-März 2020). Mehr Infos dazu findet Ihr unter Swissfamily.

elmex ist bei Kindern beliebt

Das elmex-Produkt-Portfolio bietet nebst der passenden Zahnpasta auch Zahnbürsten für das Säuglingsalter, für Kinder von 2-6 Jahren und für Kinder ab 6-12 Jahren. Für letztere wird auch eine Zahnspülung angeboten.
Lerne deinem Kind, dass es nach jeder Mahlzeit Zähne putzen muss. Sei bitte selbst nicht nachlässig. Denn auch das übernehmen Kinder schnell.

Regelmässig Zähneputzen ist das A und O einer guten Mundgesundheit

Präventionsaktion «elmex Schul-Zahn-Bus»

Ab dem Schulalter können die Kinder ihr Wissen verbessern, indem sie durch die Schule und die Dentalhygieniker*innen sensibilisiert werden: elmex ist seit über 20 Jahren mit der Aktion «Schul-Zahn-Bus» für die Zahnprävention an Schulen unterwegs. Vor Ort erklären Fachpersonen alles zum Thema Zahn- und Mundhygiene. Die Themen rund um die Karies- und Gingivitis-Prävention (Gingivitis = Zahnfleischentzündung) werden altersgerecht vermittelt. In der Unterstufe geht es um die spielerische Wissensvermittlung durch Aufgaben, in der Mittelstufe vermitteln Multimediaprogramme den Jungen und Mädchen, wie sie Zahnerosionen erkennen und vermeiden können und in der Oberstufe zeigen Fachleute den Umgang mit Zahnseide gegen Karies und Mundgeruch.

Der Bus kann von Schulen kostenlos bei elmex bestellt werden. Mehr Informationen dazu findest Du unter: https://www.elmex.ch/de-ch/news/elmex-schul-zahn-bus

Der elmex-Zahnbus bei einer Schule im Einsatz

Verlosung: Gewinnt ein elmex-Zahnputzset für Kinder & Junioren

Und jetzt die Verlosung, auf die du gewartet hast. Ich darf 2 x 1 elmex-Zahnputzset verlosen. Wie du gewinnen kannst? Lass mich hier, auf Facebook oder auf Instagram wissen, welche Tipps du hast fürs Zähneputzen.

Es dürfen alle volljährigen Personen teilnehmen. Der Rechtsweg oder eine Barauszahlung des Gewinnes sind ausgeschlossen. Teilnahmeschluss ist der Sonntag, 20.Juni 2021 um 23:59 Uhr.

Zähneputzen - elmex
Zahnputzsetzs von elmex zu gewinnen

Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit elmex. Vielen Dank für die vielen Hintergrundinformationen zum Thema.

Follow:
Muriel
Muriel

Find me on: Web

2 Comments

  1. Pamela
    1. Juli 2021 / 20:24

    Wir singen immer ein Zahnputzlied und das Zähneputzen geht fast von allein

    • Muriel
      Autor
      8. Juli 2021 / 16:52

      Das ist grossartig! Ich meine auch, dass Kinder Singen lieben!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

C0d 212<-->